Ausstellungen im Wiener Schulmuseum

 

Dauerausstellungen:

Sonderausstellungen:

Lange Nacht der Museen:

 

 

Dauerausstellungen

 

         Ein Wiener Klassenzimmer um 1900        

           ausgestattet mit  Originaleinrichtungsgegenständen


   
 
                                                                                      Gestaltet von Herta Keck und Walter Schott

Einrichtung:

Schulmöbel (schwarze Schiebetafeln, alte Schulbänke (Subsellien) mit Tintengläsern, Schiefertafeln,  Lehrertisch, Kasten,  Waschtisch, etc.), Musikinstrumente (Harmonium, Violine, Laute), Mathematische Geräte (Abakus), Setzkasten, Biologische Exponate 
(Tiere ausgestopft od. in Alkohol), Landkarte (Österreich-Ungarn)

 

 

 

         Ausstellung:  100 Jahre  experimentieren im Physik- und
         Chemieunterricht
 
In 6 Schaukästen sind Geräte zu Elektrizität, Telefon, Luftdruck, Vakuum, Optik und
Mechanik sowie Geräte zur Durchführung von Versuchen aus der Chemie (Basen und
Laugen, Trennung von  Stoffgemischen, chem. Wirkung von  elektr. Strom etc.)  zum
Ansehen und auch zum Ausprobieren bereitgestellt.

Die Ausstellungsstücke sind Modelle und Apparate sowie Schülerversuchsgeräte nach
Ing.Ohme, Prof. Lederer sowie Geräte der neueren Zeit

          
                         
         Leiter der Physik-Sammlung
         OSR. Alois Krebs
         E-Mail: alois.krebs@chello.at
         Mobil: 0676/7292645

 

 

 

 

  • Bilder und Gegenstände zur Geschichte Breitenlees und des 22. Bezirkes
  Dir.i.R.                 Helmut Horak Bezirks-Historiker   Donaustadt

 

 

 

 

Sonderausstellungen

 

Derzeit:

Otto Glöckel und die Wiener Schulreform

Arbeitsschule, Lebensschule und eine gemeinsame Schule für alle Kinder – das waren die Kennzeichen der Wiener Schulreform in der Ersten Republik unter Otto Glöckel, die weltbe-rühmt wurde. Die Sonderausstellung des Wiener Schul Museums zeigt Leben und Werk des großen Schulreformers in Bildern und Texten sowie zeitgenössische Schulbücher.

                   

Besichtigung nur mit Führung, nach Voranmeldung an Dr. Oskar Achs: oskar.achs@chello.at

 

 

Bereits stattgefundene Sonderausstellungen:

 

  • Die Kriegszeit im Spiegel von Kinderzeichnungen

 

 
 
  • Sound-Paintings - Musikalische Grafik

 

  • Ende und Anfang: Österreichs Wiedergeburt 1945
im Spiegel der Presse

 

 

  • 100 Jahre Experimentieren im Physik- und Chemieunterricht

    Zahlreiche Besucher bei den Vorführungen

 

 

 

          Eröffnung war Mittwoch, 7. März 2012

PHYSIK UND CHEMIE:  „Die Lehrpläne einst und jetzt“

Mit der Entwicklung des Schulwesens in Österreich geht die Entwicklung der Lehrpläne Hand
in Hand.
 
Bei der Einrichtung und Gestaltung eines Klassenraumes für Physik und Chemie wurden viele historische Experimentiergeräte, Modelle und Schülerversuchsgeräte und Bücher – wie Lehr-
und Experimentierbücher für Lehrerbildungsanstalten, höhere Schulen, Volksschulen, Bürger-
und Hauptschulen – entdeckt.
 
Inhalte über Raumgestaltung, Experimentenauswahl, Lehrerausbildung und Inhalte zur Schul-entwicklung und Lehrplangestaltung gaben den Anstoß zu einer Sonderschau mit ausgewähl-
ten Experimenten, die die Entwicklung der entsprechenden Lehrpläne zeigen; Persönlichkeiten
der Schulentwicklung werden vorgestellt.
 
Technischer Fortschritt und gesellschaftliche Bedürfnisse hatten immer Bedeutung für die
Bildung und Einfluss auf die Lehrplangestaltung.

 

 

Lange Nacht der Museen:

Das war die Lange Nacht der Museen 2013:

                                Eine gute Nacht!

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!